Sie wollen Sich ein Pixel 4 oder 4 XL kaufen und Ihrem iPhone den Rücken kehren? Wir haben das Pixel 4 bei uns getestet und geben Ihnen gerne unser Feedback dazu.
 

Was ist neu?

 
Lassen Sie uns das Pixel 4 und 4 XL im weiteren Verlauf des Artikels Pixel nennen - das macht es wesentlich einfacher. Das Pixel hat kein 5G wie die iPhone 11-Serie. Allerdings hat mich bisher niemand mit schlagfertigen Argumenten davon überzeugen können, dass es in Großbritannien einen spürbaren Unterschied zur 4G-Netzabdeckung gibt. Pixel hat dank des neuen Google Soli-Radarchips endlich eine Gesichtsentsperrung. Motion Sense ist wohl die größte Schlagzeile des Pixels, da es sich um eine neue Technologie handelt, bei der im Grunde ein Radar in das Smartphone integriert wurde. Google gibt an, dass es weiß, wenn Sie nach ihrem Smartphone greifen wollen. Es muss also die Gesichtsentriegelung aktivieren, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Es verringert die Ruftonlautstärke, sobald es weiß, dass Sie abnehmen. Die Gestensteuerung wurde ebenfalls erweitert, z.B. zum Abweisen von Apps, dem Hin- und Herwischen, zum Überspringen von Musik oder Bildern, ohne dabei den Bildschirm berühren zu müssen. Ich denke die Experten sind sich hier noch nicht sicher, ob dies eine nützliche, revolutionäre Funktion darstellt oder einfach nur dazu animiert erst recht darauf zu verzichten und das Display zu berühren. 
Das Pixel ist in drei Farben erhältlich: Schwarz, ähnlich wie das iPhone 7 aus 2016; standardmäßig in weiß und in "Easy Je..." wie wir sagen würden - Google nennt es jedoch "Oh So Orange". Diese Farbe haben wir hier noch nicht ausprobiert und sehen auch keinen Sinn darin und fragen uns, ob sich diese Farbe überhaupt irgenjemand anschaffen würde. Die gute Nachricht ist, dass wenn Sie dieses Smartphone in einer TORRO-Hülle verstecken, niemand Ihren Halloween-Kürbis sieht.
 

Besonderheiten

 
Das Pixel 4 hat eine HD+-Auflösung mit einer Pixeldichte von 444ppi, während das Pixel 4 XL eine Quad HD+-Auflösung mit einer Pixeldichte von 537ppi hat. Beide haben ein Seitenverhältnis von 19:9 und beide unterstützen HDR. Der erste Eindruck ist, dass die Bildschirme heller und lebendiger sind als die des iPhone 11 Pro Max, jedoch machen die kleinen Details das IPhone dennoch zum Bildschirm-Gewinner im direkten Vergleich. Auch wenn der Pixel-Bildschirm dem iPhone XR voraus ist und dem iPhone 11 ebenbürtig begegnet. 

 

Der Qualcomm Snapdragon 855 ist die Wahl für den Chipsatz der Pixel-Reihe. Er unterstützt 6GB RAM und übertrifft somit die iPhone 11-Serie, die nur mit einem 4GB RAM dienen kann. Das Pixel ist ein sehr schnelles Mobilgerät, jedoch auf Kosten der Akkulaufzeit. Der Akku scheint bei vergleichbarer Nutzung gegenüber einem der neuen iPhone's deutlich schneller der "Saft" auszugehen. Wir bezweifeln, dass es einen ganzen Tag bei hoher Nutzung überleben würde.
 

Kamera

 
Das erste was man über die Kamera sagen kann ist, dass sie kein Ultraweitwinkelobjektiv besitzt, was dieses Jahr der Trend schlechthin war. Die Pixel Kamera kann jedoch anders punkten: Die Bilder wirken lebendiger mit besserer Farbbalance und natürlicherer Belichtung. Das Teleobjektiv für gezoomte Bilder schlägt das iPhone und das Samsung Galaxy und ist somit aktuell das Beste Zoomobjektiv auf einem Smartphone. Die Pixel Nachtsichtkamera scheint auch den Nachtmodus des iPhone's zu schlagen. Die Bilder haben eine bessere Belichtung und einen besseren Weißabgleich im Vergleich zum gelben Farbton vom iPhone.
Wenn die Kamera Ihr Hauptanliegen ist, ist ein Vorbeikommen am iPhone 11 Pro oder Pro Max schwierig. Aber das Pixel 4 stellt mit ihren überragenden Teleaufnahmen und Aufnahmen in schlecht-beleuchteter Umgebung durchaus eine Alternative dar. Bei Videoaufnahmen haben jedoch das iPhone 11 Pro und 11 Pro Max eindeutig die Nase vorn, aufgrund der flüssigeren Bildstabilisierung. Der Fairness halber muss man sagen, dass das Pixel hier eher mit dem iPhone XR oder iPhone 11 konkurriert, da es im Gesamtpaket nicht an die iPhone-Pro's herankommt.
 

Preis

 
Der Hauptgrund, warum Apple-Fans sich für Alternativen entscheiden, war hauptsächlich immer wegen des Preises. Im Laufe der Jahre wurden die iPhone-Serien immer teurer. Google hat für sich entschieden mit einem günstigeren Preis als im vergangenen Jahr einzusteigen.
 
Das iPhone 11 bzw. Pro Max bekommen Sie ab 1149 € bzw. 1249 €.
 
Auch hier sehen wir das Pixel nicht als Konkurrenz zu der neuen iPhone-Pro-Serie, sondern eher für das iPhone 11 und iPhone XR, welche ab 799 € bzw. 699 € erhältlich sind.
 
Das Pixel 3 und 3 XL starteten bei 845 € bzw. 935 € - zumindest berücksichtigt Google den Wechselkurs , welchen Apple offenbar vergessen hat.
 
In diesem Jahr stieg man beim Pixel 4 und 4 XL bei 749 € bzw. 899 € verhältnismäßig günstig ein.
 
Diesen Fakt bringt das Pixel in Konkurrenz mit der iPhone 11-Serie und beweist unsere These, dass dies keine iPhone-Pro Konkurrenz ist und der Vergleich somit nicht wirklich fair ist. Wenn man eine Alternative zum iPhone 11 sucht, muss man nicht lange überlegen, es sei denn Sie legen großen Wert auf die Farbe, da wissen wir leider immer noch nicht was sich Google dabei gedacht hat. Millionen von Menschen stürmten die Läden für das iPhone 11 und schwärmten für die Pastellfarben, obwohl sich das Gerät nur geringfügig vom XR absetzt. Wir glauben, dass Google hier eine Chance vertan hat, da das Pixel die einzig Wahre Konkurrenz zum iPhone 11 darstellt. Das Google Pixel 4 ist im Vergleich zum Galaxy S10 160 € günstiger und schlägt preislich auch zufällig das S10e, ohne sich dabei als Mobiltelefon unter Wert zu verkaufen - schlauer Schachzug Google. Das XL sollte für alle geeignet sein, die sich nach Bildschirmqualität sehnen. Wenn Sie sich nach einem Upgrade für Ihr iPhone XR oder iPhone 11 umsehen, dann sollte das XL defintiv ganz oben auf Ihrer Liste stehen, aufgrund der Geschwindigkeit des Geräts und der Kameraerweiterungen. Auch für Galaxy-Nutzer wäre dies ein logisches Upgrade.
 

Fazit

 
Abschließend ein großes Ja für das Pixel 4/4XL, wenn Sie sich zwischen eben genanntem, einem iPhone XR oder iPhone 11 entscheiden müssen. Jedoch ein Nein, wenn Sie dem die iPhone Pro-Serie gegenüber stellen. 
 

Pro


- Hervorragend geeignet für Fotografie, vor allem im Tele- und Low-Light-Modus
- Motion Sense hat großes Potenzial und bietet ein cooles Feature
- Preis, Preis und Preis
 

Kontra


- Schwache Akkulaufzeit
- Videoaufnahmen werden den Fotoaufnahmen nicht gerecht 
- Farbwahl wird die Massen nicht ansprechen